Regen stoppt Tennisspiele

Die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage sorgten auch beim Tennisclub Venn für zahlreiche Spielabsagen. Die Partien werden aber in Kürze nachgeholt. 

Lob an Norbert Neus, der es  in mühevoller Arbeit geschafft hat, die Plätze für den Folgetag  wieder spielbereit aufzuarbeiten.

  

Kesselanlage

Am Montag 13.06. und Dienstag 14.06. könnte es bei schönem Wetter auf der Anlage ein Wasserproblem geben.

Montag wird die alte Kesselanlage entfernt und Dienstag ab 9 Uhr die Neue eingebaut. Evtl. Wir bitten um Verständnis sollten Plätze gesperrt sein. Ab Dienstag Mittag müsste alles wieder laufen.

Gruß Wolfgang Cremer

 

Bericht 3/16

Herren 30 unterliegen im Tenniskrimi

Die Herren 30 des TC Venn haben in einem regelrechten Tenniskrimi ihr zweites Spiel gegen die Zweitvertretung von Blau-Weiß Wickrath mit 4:5 verloren. Nach den Einzeln hatte der Aufsteiger in die Bezirksklasse B mit 2:4 zurückgelegen, weil nur Dennis Friedrich und Klaus Mühlen in den Einzeln erfolgreich waren. Im Doppel dann gewannen Klaus Mühlen mit Dieter Schmitz sowie Dennis Friedrich und Achim von Dühren; das dritte Doppel ging mit 11:13 im Champions-Tiebreak an Wickrath und somit auch der Gesamtsieg. In der Tabelle fielen die Venner damit auf den vierten Platz zurück. Im nächsten Spiel am 5. Juni muss das Team nun zum noch unbesiegten Tabellenführer Casino Kempen reisen.

Herren 60 verlieren gegen Holzheim

Die Herren 60 des TC imVenn unterlagen in ihrer Partie in der Bezirksklasse A gegen den TC SW Holzheim mit 3:6. Herbert van Eys und Heinz Jöris hatten in den Einzeln die beiden Punkte für die Venner geholt, im Doppel kam nur noch der Zähler von Herbert van Eys / Werner Riebandt hinzu. Venn bleibt weiterhin sieglos in dieser Saison, liegt aber aufgrund der guten Matchpunkt-Bilanz auf dem vierten Platz. Am Sonntag, 5. Juni, kommt es nun zum Duell gegen die ebenfalls noch sieglosen Giesenkirchener.

Unglückliche Niederlage für Damen 40

Die Damen 40 des TC Venn mussten in der Bezirksklasse B eine unglückliche 4:5-Niederlage gegen Blau-Weiß Wickrath einstecken und liegen in der Tabelle auf dem vorletzten Platz. 3:3 hatte es nach den Einzeln gestanden, in denen Carolin und Nicola Mühlen sowie Andrea Gafert jeweils die Oberhand behielten. Im Doppel siegten Anna Werner mit Andrea Gafert, die beiden anderen Doppel gingen jeweils äußerst knapp im Champions-Tiebreak (8:10 bzw 9:11) an die Wickrather. Jetzt geht es für Venn gegen Rheindahlen, das nach drei Spielen noch unbesiegt ist.

Klarer Sieg für die Damen 50

Die Damen 50 des TC Venn haben in der Bezirksliga einen klaren 7:2-Erfolg gegen Germania Hoisten gefeiert. Die Partie war bereits nach den Einzeln entscheiden, weil Dagmar Zanders, Susanne Varpiens Heykamps, Vera Maaß, Christel Töpker und Andrea Stapper für eine 5:1-Führung gesorgt hatten. Im Doppel holten Yvonne Weyel mit Vera Maaß sowie Andrea Stapper mit Jutta Schülbe die beiden weiteren Venner Zähler. In der Tabelle liegt Venn nun auf Platz vier und trifft im nächsten Spiel auf Tabellenführer Osterath.

Damen 50 II sind Tabellenführer

In der Bezirksklasse C ist die Zweite Damen 50 des TC Venn trotz der ersten Saisonniederlage Spitzenreiter. Cornelia Pfeiffer, Ursula Frieauff und Monika Hermanns holten die Punkte im Einzel, im Doppel gewannen nur Cornelia Pfeiffer und Evelyn Thelen.

Oliver Schaulandt

Bericht 2/16

Damen 40 unterliegen auch im zweiten Spiel   

In der Bezirksklasse B haben die Damen 40 des TC Venn im zweiten Spiel die zweite Niederlage einstecken müssen. Gegen den TSV Kaldenkirchen  unterlag die Venner Auswahl mit 2:7. Die Partie war bereits nach den Einzeln entscheiden, weil lediglich Andrea Smeets ihre Partie gewann. Im Doppel gewann sie außerdem noch mit Andrea Gafert. Venn ist damit nach dem zweiten Spieltag Tabellenvorletzter. 

Damen 50 III sind Tabellenführer   

Die Damen 50 III des TC Venn haben dank eines haudünnen 5:4-Erfolg gegen die TG Willich die Tabellenführung in der Bezirksklasse C übernommen. Conny Pfeiffer, Ursula Frieauff, Ariane Linen von den Berg und Nicola Biermann hatten für eine 4:2-Fürhung nach den Einzeln gesorgt, im Champions-Tiebreak gewannen Conny Pfeiffer und Evelyn Thelen dann das entscheidende Doppel zum venner Gesamtsieg. 

Herren 60 warten weiter auf ersten Sieg  

In der Bezirksklasse A unterlag Venns Herren 60 gegen die SG Kaarst und ist damit nach zwei Spieltagen noch sieglos. Bei der 2:7-Gesamtniederlage stand der Gewinner schon  nach den Einzeln fest, weil lediglich Herbert van Eys gewann. 

Herren 30 II unterliegen dem Meisterschaftsfavoriten 

Venns neu gegründete Herren 30 II haben in der Kreisklasse A ihr zweites Saisonspiel gegen den Meisterschaftsanwärter Blau-Weiß Wickrath mit 1:8 verloren. Bei den Gästen, die sich ebenfalls neu gründeten, aber im Vorjahr in der Bezirksklasse A spielten, trat unter anderem Ex-Fußballprofi Mike Hanke mit an, der seine beiden Partie gewann. Der Ehrenpunkt an Venn kam durch eine Verletzung eines Wickrather Spielers im Doppel zustande. 

Oliver Schaulandt 

 

Bericht 1/16

Damen 40 starten mit Niederlage  

(oli) Die Damen 40 des TC Venn sind mit einer 3:6-Niederlage beim Oppumer TC in die Saison in der Bezirksklasse B gestartet. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, da die Gastgeber dort mit 5:1 uneinholbar in Führung lagen. 

Unglückliche Niederlage für Damen 50  

(oli) Die Damen 50 des TC Venn haben in der Bezirksliga zum Auftakt eine 4:5-Niederlage kassiert. In einer äußerst ausgeglichenen Partie gegen die SG Kaarst gewann Christel Töpker, Andrea Stapper und Jutta Schülbe ihre Einzel, den vierten Punkt fuhren Susanne Varpiens-Heykamps und Vera Maaß im Doppel ein. Das entscheidende dritte Doppel ging im Champions-Tie-Break verloren.

Damen 50 II starten mit Sie

(oli) Gut aus den Startlöchern sind die Damen 50 II des TC Venn gekommen. In der Bezirksklasse C gewannen sie ihr Auftaktmatch gegen Blau-Weiß Meer mit 5:4. Im Einzel siegten Ursula Frieauff, Evelyn Thelen und Ariane Linen von der Berg, im Doppel punkteten Conny Pfeiffer/Evelyn Thelen sowie Heike Boox und Martine Knüttel. 

Furioser Auftakt für Herren 30   

(oli) Die Herren 30 des TC Venn haben als Aufsteiger in die Bezirksklasse B einen furiosen 8:1-Auftaktsieg gegen Giesenkirchen hingelegt. Die Partie war bereits nach den Einzeln entscheiden, weil Dennis Friedrich, Klaus Mühlen, Björn Sueck, Dieter Schmitz und Daniel Keutmann für eine 5:1-Führung gesorgt hatten. Im Doppel waren außerdem noch Dennis Friedrich/Dirk Johann, Klaus Mühlen/Achim von Dühren und Dieter Schmitz/Daniel Keutmann erfolgreich. Das Team hat nun erst einmal Pause: Erst am 28. Mai geht es mit einem Heimspiel gegen Wickraths Zweitvertretung weiter. 

Herren 30 II starten mit Niederlage 

(oli) Die neu gegründete zweite Mannschaft der Herren 30 ist mit einer 2:7-Niederlage in die Saison in der Kreisklasse A gestartet.  Alle Einzel gingen verloren, im Doppel gewannen Maurice Cremer mit Achim Brühl sowie Oliver Schaulandt mit Tim Lassonczyk jeweils im Champions-Tiebreak. Die „Zwote“ spielt übrigens am Sonntag, 22. Mai, um 9 Uhr daheim gegen Wickrath, zu dessen Kader der frühere Tennis-Bundesligaspieler Werner Bongers sowie die ehemaligen Borussia-Profis Mike Hanke und Thorben Marx gehören. 

Herren 40 verlieren zum Auftakt   

(oli) Die Herren 40 des TC Venn haben ihr erstes Spiel in der Kreisliga gegen den Rheydter SV mit 3:6 verloren. Im Einzel waren Günter Giffels und Norbert Zanders erfolgreich; Jörg Weyel und Norbert Zanders fuhren den dritten Punkt ein. 

Herren 55 unterliegen gegen Elfgen  

(oli) In der Bezirksklasse C sind die Herren 55 mit einer 3:6-Niederlage gegen Rot-Weiß Elfgen gestartet. Kapitän Peter Schulze gewann das einzige Einzel, im Doppel holte er gemeinsam mit Hans-Peter Stapper sowie das Duo Franz-Josef Thelen und Wolfgang Cremer die Zähler. 

Heimniederlage für Herren 60 

(oli) In der Bezirksklasse A haben die Herren 60 des TC Venn ihr Auftaktmatch gegen den TC Bedburdyck/Gierath mit 3:6 verloren. Für die Gastgeber holten Johannes Schmitz und Maes von Stein im Einzel die Punkte, im Doppel siegten Herbert van Eys und Hans-Werner Riebandt. 

Oliver Schaulandt 

 

Jugend Stadtmeisterschaft 16

In diesem Jahr ist Venn erstmals Gastgeber der Jugendstadtmeisterschaften Der Tennisclub Venn wird in diesem Jahr zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte Gastgeber von Jugendstadtmeisterschaften sein. Am letzten Wochenende der Sommerferien, also am 20./21. August 2016, werden an der Venner Straße die Konkurrenzen im Doppel und Mixed in allen Altersklassen ausgetragen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, sind der darauf folgende Montag und der Dienstag Ausweichtermine.

Mitgliederversammlung 2016

Die wichtigsten Punkte der Mitgliederversammlung des TC Venn:

  • Der Tennisclub Venn blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. Das gab der Vorstand bei der Mitgliederversammlung bekannt. Der Verein hat Einnahmen in Höähe von rund 48.000 Euro erzielt; dem gegenüber stehen Ausgaben in rund 39.000 Euro Höhe, so dass ein Überschuss von rund 9000 Euro bleibt.
  • Günter Giffels ist neuer Schriftführer des TC Venn. Er löst Franz-Josef Thelen ab, der neuer Kassierer des Clubs ist und somit die Nachfolge von Dirk Johann antritt, der nach zehn Jahren sich nicht weiter zur Verfügung stellte. Vorsitzender bleibt Detlef Hartmann, Beisitzerin Sigrid Laumans. Kassenprüfer sind Achin von Dühren und Stefan Heilmann.
  • Die genauen Termine für Vereinsmeisterschaften und sonstigen Aktivitäten werden zeitnah bekannt gegeben. Bitte schaut dazu auf diese Seite oder auf die Aushänge auf der Platzanlage.
  • Die Medensaison beginnt wie immer Anfang Mai. In Sachen Mannschaften gibt es drei Änderungen. Die Damen 50 I hat den Verein verlassen und spielt künftig für die NEW. Aufgelöst hat sich die Herren 65-Mannschaft, neu gegründet hat sich eine zweite Mannschaft in der Altersklasse Herren 30.
  • Das LK-Turnier des TC Venn ist am 24. und 25. September; Fragen hierzu an Dieter Schmitz und Klaus Mühlen.
  • Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist der TC Venn Gastgeber für Spiele der Jugend-Stadtmeisterschaften. Ausgetragen werden Doppel und Mixed-Wettbewerbe; der genaue Termin soll noch in diesem Monat bekannt gegeben werden. An dem betreffenden Wochenende stehen die Plätze den Vereinsmitgliedern nur eingeschränkt zur Verfügung – gleiches gilt auch für das LK-Turnier.
  • Am Samstag, 23. April, 11 Uhr, tragen die Mannschaften der Herren 40 und der Herren 30 II ein internes Medenspiel aus. Zu diesem Zweck sind dann drei Plätze für die beiden Mannschaften reserviert. Zuschauer sind gerne gesehen.