Herren 40 spielen in Glehn Unentschieden 

Die aus Spielern der Herren 30 und 40 bestehende „Winter-40er Mannschaft“ des TC Venn hat im zweiten Saisonspiel der Bezirkslklasse B ein 3:3 beim TC Glehn erreicht und nur mit Pech den zweiten Sieg im zweiten Spiel verpasst. Achim von Dühren im Champions-Tiebreak und Günter Giffels hatten mit ihren Einzelsiegen für ein 2:2 vor den Doppel gesorgt (Kapitän Dieter Schmitz unterlag nur knapp im dritten Satz), und auch die Doppel verliefen ausgeglichen: Stefan Heilmann und Günter Giffels fuhren den Venner Sieg ein. Trotz der Punkteteilung steht der TC Venn weiterhin an der Tabellenspitze; am koimmenden Samstag, 29. November, ist um 18 Uhr in der Tennishalle Viersen (Eichenstraße) das nächste Spiel. Gegner dann ist der TC Budberg.  

Venner Damen chancenlos in Wuppertal 

In einer vorgezogenen Partie in der Damen-Verbandsliga unterlag die Damen 30 des TC Venn in Wuppertal beim dortigen SV Bayer klar mit 0:6. Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden, weil Wuppertal alle Spiele gewonnen hatte. Lediglich Sabine Palm gewann einen Satz, unterlag aber knapp mit Champions-Tiebreak des dritten Durchgangs. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit. Die anderen ersten Spiele in der Liga sind erst für das letzte Wochenende im November angesetzt. Venns nächste Partie ist am Samstag, 13. Dezember, daheim gegen die SG Kaarst.

Herren 40 festigen Tabellenführung 

Die aus den Herren 30 und 40 bestehende Winter-40er bleibt in der Bezirksklasse B unbesiegt. Im dritten Saisonspiel gewannen die Venner gegen den TC Schwarz-Weiß Budberg glatt mit 6:0. Damit ist der TC Venn an der Tabellenspitze, allerdings können Rheindahlen und Casino Kempen, die ein Spiel weniger ausgetragen haben, noch nach Punkten gleichziehen. Die Partie gegen Budberg, das allerdings nur mit Spielern an hinteren Positionen angetreten war, war eine klare Angelegenheit, die bereits nach den Einzeln entschieden war. Björn Sueck, Dieter Schmitz, Dirk Johann und Günter Giffels brachten ihre Partien allesamt in zwei Sätzen über die Bühne, so dass bereits vor den Doppel die Entscheidung über den Gesagtsieg der Venner gefallen war. Die Venner gehen nun schon in ihre Weihnachtspause. Die nächste Partie steht erst am 24. Januar an; Gegner dann ist Casino Kempen

Spanferkel essen zum Saison ausklang

Mit einem großen Spanferkelessen und einem gelungenen Abschlussturnier ist die Freiluftsaison des T. C. Venn zu Ende gegangen. 18 Teilnehmer begrüßte Sportwart Klaus Mühlen zum letzten Turnier der Außensaison, und die Teilnehmer mussten sich im Mixed und Doppel, jeweils mit kleinen Hindernissen, messen. Sieger bei den Frauen wurde Nicola Mühlen, bei den Männern teilten sich Florian Giffels und Achim von Dühren den Turniersieg. Anschließend bat der Verein zum ersten Mal in seiner 27-jährigen Geschichte zu einem gemeinsamen Spanferkelessen, zubereitet von der Metzgerei Achim Becker (Foto) in Venn. Mehr als  50 Mitglieder waren dieser Einladung gefolgt und schlemmten bis in die Abendstunden. Für das kommende Jahr ist nach dieser tollen Resonanz an eine Neuauflage von Turnier und Essen gedacht. 

 

Spielen ist noch möglich

Die Anlage ist, trotz des Abschlussturnieres, aufgrund der guten Witterungsbedingungen derzeit noch geöffnet; es kann auch noch gespielt werden. In den kommenden Tagen soll sie aber allmählich winterfest gemacht werden. Wer also noch einmal im Freien spielen möchte, sollte sich sputen. 

In eigener Sache

Wie schon berichtet, beginnt am 8. November die Wintermedenrunde. Der TC Venn stellt zwei Teams, die Damen 30 in der Verbandsliga und die Herren 40 in der Bezirksklasse. Auf unserer Homepage werden wir zeitnah über die Spiele informieren; ein Besuch auf der Seite lohnt sich also auch im Winter. Damit wir die Seite noch attraktiver gestalten können, bitten wir alle Medenmannschaften, uns möglichst aktuelle Fotos der einzelnen Teams zukommen zu lassen. Diese bitte an die Adresse info@tcvenn.de senden; unser Webmasterteam wird sie dann zeitnah einstellen. 

 

 

 

Winterhallenrunde: Gruppeneinteilungen stehen fest 

Der Tennisverband Niederrhein hat jetzt die Gruppeneinteilungen und die Spieltermine für die Hallen-Winterrunde bekannt gegeben. Der Tennisclub Venn hat für die kommende Spielzeit 2014/15 erneut zwei Mannschaften, nämlich die Damen 40 und die Herren 40, gemeldet. Beide Teams haben jeweils sieben Spiele zu bestreiten. 

Die Damen 40 spielen in der Ersten Verbandsliga und treffen dort auf den TC Rot-Weiß Neuss-Grimlinghausen, Crefelder HTC, Rot-Weiß Raffelberg, Unterbacher TC, TC Stadtwald Hilden, SG Kaarst und den SV Bayer Wuppertal. 

Die Herren 40 treten in der Bezirksklasse B an und treffen dort auf den CSV Marathon Krefeld, TC GW Neuss, Casino Kempen, Glehner TC, TG Rot-Weiß MG, TC Rheindahlen und den TC SW Budberg. Die Spieltermine und die Austragungsorte stehen noch nicht fest. Die Herren 40 tragen ihre Heimspiele in der Tennishalle Viersen und der Tespo-Tennishalle in Kaarst aus und freuen sich über Zuschauer. Angedacht ist, dass wir über diese Spiele wie auch im vergangenen Sommer bei den Medenspiele unter freiem Himmel regelmäßig auf der Vereinshomepage berichten.Kleine Änderung gegenüber dem Sommermodus: In den Medenspielen in der Halle besteht ein Team immer aus vier Spielern statt sechs, so dass vier Einzel und zwei Doppel ausgetragen werden und es somit auch zu einem Unentschieden kommen kann.

Endspiele der Clubmeisterschaften verlegt! 

Aufgrund der miesen Witterung haben wir die für den heutigen Sonntag, 31. August, angesetzten Endspiele der Vereinsmeisterschaften verlegen müssen. Neuer Spieltermin aller noch nicht ausgetragenen Endspiele ist am kommenden Samstag, 6.September. Sämtliche Spiele sind angesetzt; Spielverlegungen sind ausschließlich nach Absprache mit Sportwart Klaus Mühlen zulässig. Die genauen Spieltermine findet ihr auf dem Foto.

Im Anschluss an das letzte Finalspiel ist die große Siegerehrung geplant. Da noch eine kleine Überraschung für alle Teilnehmer vorbereitet ist, bittet die Turnierleitung um möglichst reges Erscheinen. Bei gutem Wetter ist außerdem anschließend noch ein gemeinsames Grillen angedacht.

 

 

 

Clubmeisterschaft ausgelost – es kann losgehen 

Die Auslosung der Vereinsmeisterschaften 2014 ist erfolgt: Die Spielpläne für die Clubmeisterschaften hängen aus. Ab sofort können die Spiele beginnen. Bitte verabredet euch so zeitnah wie möglich selbstständig; eine Liste mit den Telefonnummern der Teilnehmer sowie ein Plan, auf dem Ihr die verabredeten Spiele eintragen könnt, hängen ebenfalls am Platz aus. Die Endspiele sind für Samstag, 30. August, geplant; am gleichen Tag ist auch die Siegerehrung in allen Wettbewerben angedacht. Für jeden Teilnehmer haben wir eine kleine Überraschung vorbereitet, die es ebenfalls bei der Siegerehrung gibt – daher ist es wichtig, dass zu der Ehrung auch möglichst alle Teilnehmer erscheinen. Die Turnierleitung haben Klaus Mühlen und Oliver Schaulandt inne; bei Fragen könnt Ihr sie freilich kontaktieren.

 

Champions-Turnier

Clubmeisterschaften 2014 

Ab sofort liegen die Anmeldeformulare für die Clubmeisterschaften im Clubhaus aus. Es gibt dazu eine Änderung: Wir haben im Einzel die Möglichkeit „Offene Klasse“ und „Altersklasse“ angeboten. Die Altersklassen wollen wir so zusammen setzen, dass wir auch vernüftig große Felder zusammen bekommen. Das heißt also zum Beispiel, wenn wir 14 Meldungen von Herren über 60 haben und zwei Meldungen von 58 Jahre alten Herren, würden wir diese mit zu den 60ern nehmen. Wir werden aber keine 40er mit zu den 60ern packen. Im Doppel bzw. Mixed gibt es die Änderung, dass wir eine offene Klasse anbieten und eine Altersklasse. Das besondere daran ist, dass in der Altersklasse beide Teilnehmer eines Paares über 50 Jahre alt sein müssen. Die Clubmeisterschaften beginnen unmittelbar nach den Sommerferien, also am Montag, 18. August, und sind für die zwei darauf folgenden Wochen geplant. Meldeschluss ist Freitag, 15. August. Das Nenngeld liegt pro Person bei 5 Euro. Leistungsklassenpunkte werden nicht vergeben. Es wäre schön, wenn wir trotzdem möglichst viele Anmeldungen zusammen bekommen würden.

Damen 50 II feiern Meisterschaft

Die Damen 50 II sind Meister in der Bezirksklasse A geworden und steigen somit in die Bezirksliga auf. Im letzten Saisonspiel gewann das Venner Team mit 9:0 gegen den Tabellenletzten aus Strümp und wird somit ungeschlagener Meister. Lediglich sieben Spiele gab der TC Venn in dieser Spielzeit ab. Zum Abschluss siegten Vera Maaß, Susanna Varpiens-Heykamps, Dagmar Zanders, Yvonne Weyel, Sigrid Laumans und Andrea Stapper. 

Damen 30 siegen gegen Niederkrüchten

In der Bezirksklasse B haben die Damen 30 des TC Venn beim Niederkrüchteneer Tennisclub mit 6:3 gewonnen. Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden, weil Carolin Mühlen, Jutta Schülbe, Sandra Küppers (11:9 im Champions-Tiebreak), Alexandra Söller und Claudia Höntges (13:11 im Champions-Tiebreak) durch ihre Einzelsiege schon den Sack zumachten. In der Tabelle liegt Venn jetzt auf Platz 4, ein Spiel steht noch aus. 

Zweite Niederlage für Herren 40

In der Kreisliga haben die Herren 40 eine herbe 0:9-Niederlage beim TC Hardt kassiert. Allerdings klingt das Ergebnis deutlicher, als es der Spielverlauf war. Gleich fünf Partien gingen in den Champions-Tiebreak, und in allen fünf Spielen unterlag Venn. In der Tabelle stehen die 40er jetzt auf Platz 3. 

Herren 55 unterliegen in Neuss

Bereits nach den Einzeln war die Niederlage für die Herren 55 des TC Venn beim TC Stadtwald Neuss besiegelt. Lediglich Hans-Jochen Hinneburg brachte sein Einzel nach Hause. Am Ende stand dann eine 2:7-Niederlage auf dem Papier. Venn beendet damit die Saison als Tabellenvierter der Bezirksklasse C.

Nachtrag:

Am Freitag den 30.5.14 hatten unsere Herren 60/2 ein Nachholspiel gegen die Mannschaft Vorster Wald e.V. Kaarst und fuhren den ersten Sieg ein 6/3. 

Im Einzel gewannen Siegbrand Peter -Manfred Klug und Heinz Peter Klören.

Im Doppel Walter Buhl/ Norbert Neus – Siegbrand Peter/Walter Zuber – Manfred Klug/Heinz Peter Klören. 

Auch am 03.06.14 konnten sich unsere Herren 60/2 gegen TC Nettetal  Hinsbeck 1949 e.V.

mit 5-4 durchsetzen . Im Einzel gewannen Siegbrand Peter – Walter Zuber und Heinz Peter Klören. 

Im Doppel setzen sich Siegbrand Peter/ Walter Zuber  und Heinz Peter Klören / Bernd Kusche durch.

Damen 50 treten nur zu Fünft an

In der Niederrheinliga hat die ranghöchste Mannschaft des TC Venn, die Damen 50, beim TC RW Dinslaken eine 2:7-Niederlage einstecken müssen. Astrid Greven und Regina Serlo-Lakotta gewannen ihre Einzel, Letztgenannte mit 11:9 im Champions-Tiebreak. Ärgerlich war, dass die Mannschaft nur mit fünf Spielerinnen angetreten war, so dass zwei Punkte bereits im Vorfeld verloren waren. In der Tabelle liegt Venn nun zwei Spieltage vor dem Saisonende auf dem fünften Platz; das nächste Heimspiel ist am Samstag, 14. Juni, daheim gegen Eintracht Duisburg. 

Damen 50 II landen 9:0-Kantersieg

Nichts zu bestellen hatte der TC Blau-Weiß Wevelinghoven gegen die Zweitvertretung der Venner in der Altersklasse der Damen 50. Mit 9:0 gewann Venn das Heimspiel in der Bezirksklasse A und führt damit noch unbesiegt die Tabelle an – zwei Spiele müssen noch ausgetragen werden. Im Einzel holten Vera Maaß, Marinna Dahm-Zajac, Susanna Varpines-Hey Kamps, Dagmar Zanders, Yvonne Weyel und Andrea Stapper die Punkte, auch alle drei Doppel gingen an Venn. 

Damen 30 feiern Heimsieg

Die Damen 30 des TC Venn gewannen auf der heimischen Anlage gegen den TC Sonsbeck mit 6:3. Nach den Einzeln stand es noch Unentschieden, die Venner gewannen dann aber alle drei Doppel. Die Zähler im Einzel holten Carolin Mühlen, Jutta Schülbe (im Champions-Tiebreak mit 14:12) sowie Meike Hentschel. In der Tabelle der Bezirksklasse B liegen die Damen nun auf dem fünften Platz der Siebenergruppe; zwei Spiele stehen noch aus. 

Damen 50 III unterliegen daheim

In der Bezirksklasse C unterlagen die Damen 50 III des TC Venn gegen den Dülkener TC mit 2:7. Bereits nach den Einzeln war das Match entschieden. Lediglich Ursula Frieauff ging als Siegerin vom Platz. Den zweiten Punkt holte das Doppel Evelyn Thelen/Heike Boox. Damit warten die Venner weiterhin auf den ersten Saisonsieg und sind Tabellenletzter – ein Spiel steht noch aus: Am Samstag, 14. Juni, beim Tabellenvorletzten TC Rheindahlen, der ebenfalls noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen hat. 

Herren 40 weiter ohne Niederlage

Die Herren 40 eilen in der Kreisliga weiterhin von Sieg zu Sieg. Im dritten Spiel gab es nun bereits den dritten Sieg, und damit steht der TC Venn ganz weit oben in der Tabelle. 6:3 lautete das Endergebnis in der Partie gegen die TG Blau-Weiß Meer. Jörg Weyel, Andre Palm, Norbert Zanders und Uwe kamps holten die Punkte, Stefan Heilmann und Steffen Wester-Ebbinghaus gab ihre Einzel beide erst im Champions-Tiebreak ab. Zwei Spiele stehen noch in der laufenden Saison an.

Niederlage für Damen 50 

In der Niederrheinliga hat Venns ranghöchste Mannschaft, die Damen 50, eine 3:6-Niederlage beim TC Rot-Weiß Goch hinnehmen müssen. Die Siege fuhren Renate Pauwels, Astrid Greven und Regina Serlo-Lakotta ein. Die Mannschaft hat nun ein Wochenende Spielpause; das nächste Heimspiel steht am Samstag, 24. Mai, um 14 Uhr gegen den TC Vorster Wald Kaarst an.  

Zwei Absagen 

Die für das Wochenende angesetzten Spiele der Damen 30 in der Bezirksklasse B gegen Schiefbahn sowie die Partie der Herren 60 gegen Wevelinghoven sind dem Wetter zum Opfer gefallen und werden demnächst nachgeholt. 

Damen 50 II siegen 

In der Bezirksklasse A hab die Damen 50 II gegen den SV Rot-Weiss Elfgen einen deutlichen 8:1-Erfolg eingefahren. Bereits nach den Einzeln lag der TC Venn mit 5:1 uneinholbar in Führung, und auch die drei Doppel gingen jeweils in zwei Sätzen an die Venner.  

Zweiter Sieg für Herren 55 

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat die H55 des TC Venn ihr zweites Medenspiel der Saison in der Bezirksklasse C  souverän gegen Neuss-Weckhoven mit 7:2 gewonnen. Trotz widriger Wetterverhältnisse mit zwei Regenunterbrechungen gab es von Beginn an keinen Zweifel am Sieg. Großer Dank gilt unserem Platzwart Norbert Neuss, der die Plätze den Umständen entsprechend in einen gut bespielbaren Zustand gebracht hat. In der nächsten Woche gilt es,  auswärts bei einem weiteren Neusser Klub in Neukirchen zu bestehen.  

Damen 50 III geben drei Doppel ab 

Die dritte Mannschaft der Damen 50 lag in der Bezirksklasse C gegen den TV Lobberich nach den Einzeln bereits mit 4:2 vorne, doch dann gab das Team noch alle drei Doppel aus der Hand. Die Punkte im Einzel holten Cornelia Pfeiffer, Evelyn Thelen, Ursula Frieauff und Heike Boox.  

Herren 30 starten mit Kantersieg 

Die Herren 30 des TC Venn sind mit einem 9:0-Kantersieg in die Saison der Kreisliga gestartet. Alle Einzel gingen galtt in zwei Sätzen über die Bühne, lediglich Björn Sueck hatte in der Spitzenpartie gegen Christian Hardt arg zu kämpfen und setzte sich ganz knapp im Champions-Tiebreak mit 11:9 durch. Durch den Sieg führt das Team jetzt die Tabelle an, was aber nach einem 9:0 am ersten Spieltag nicht wirklich überraschend ist. Die nächste Partie der Herren ist am kommenden Sonntag in Korschenbroich.