Anlage öffnet am Freitag, 10. April 

Der TC Venn eröffnet am Freitag, 10. April, die Außensaison 2015. Ab voraussichtlich 14 Uhr sind die Plätze auf der Tennisanlage an der Venner Straße spielbereit. Zum gleichen Wochenende hin soll auch der Turnierplan für die für 2015 geplanten Veranstaltungen im TC Venn stehen und wird auf dieser Homepage veröffentlicht. Die offizielle Saisoneröffnung erfolgt in Form eines Turniers oder offenen Spiels (Modus hängt von der Teilnehmerzahl ab) am Samstag, 18. April, ab 11 Uhr.

Oliver ! 

Plätze stehen kurz vor der Eröffnung. 

Die Tennisanlage des TC Venn steht kurz vor ihrer Eröffnung. Platzwart Norbert Neuss war in den vergangenen Wochen fleißig und schon zahlreiche Vorarbeiten geleistet. Wichtigstest Erkennungsmerkmal für die geöffnete Anlage sind die Fahnenmaste auf der Terrasse: Wenn dort die Fahnen wehen, ist die Anlage mindestens teilweise bespielbar. Wichtig: Wenn die Netze in der Mitte hochgebunden sind, dann bedeutet dies, dass der Platz gesperrt ist. Ein eigenmächtiges Herablassen der Netze ist untersagt.  

Saisoneröffnung im April . 

Der TC Venn veranstaltet in diesem Jahr ein Saisoneröffnungsturnier für alle Altersklassen. Angedacht als Austragungstermin ist derzeit Samstag, 18. April; Turnierbeginn ist um 11 Uhr, aber späteres Hinzukommen ist auch möglich. Für den Abend ist ein gemeinsames Pizza-Essen angedacht; alternativ dazu wird gegrillt. Eine Startgebühr wird nicht erhoben; stattdessen zahlt jeder sein Essen selbst. Da unser Sportwart Klaus Mühlen an diesem Termin mit Teilen der Herren 30-Mannschaft im Hochleistungstrainingszentrum auf Mallorca verweilt, übernehmen Günter Giffels und Oliver Schaulandt die Turnierleitung. Welche Turnierform gespielt wird, ist derzeit noch offen und hängt von der Zahl der Anmeldungen ab. Angedacht ist eine Mischung aus Einzel und Doppel, um möglichst vielen Spielpraxis zu geben. Möglicherweise werden wir auch nur ein offenes Spiel anbieten, zum besseren Kennenlernen untereinander. Natürlich sind auch unsere Neumitglieder herzlich zur Teilnahme eingeladen. Weitere Turniere im Laufe des Jahres sind in Vorbereitung; einen entsprechenden Terminplan werden wir auf dieser Seite bekannt geben und auch auf der Anlage aushängen. 

Eine Bitte des Vorstandes. 

Der Vorstand des TC Venn bittet alle Mitglieder, ihre E-Mail-Adressen mitzuteilen. Auf diese Weise sollen künftig Protokolle, Ankündigungen etc mitgeteilt werden.  

Winter-40er steigen als Meister auf 

Die Herren 40-Wintermannschaft des TC Venn hat auch das letzte Spiel der Hallenrunde klar für sich entschieden. Gegen den TC Rheindahlen gab es zum Abschluss der Saison noch einmal einen glatten 5:1-Erfolg. Damit beendet der TC Venn die Spielzeit als Meister der Bezirksklasse B und spielt im kommenden Jahr in der Bezirksklasse A. Der Aufstieg hatte bereits vor dem letzten Spiel festgestanden, weil die ersten beiden Mannschaft aufsteigen. Die Partie gegen Rheindahlen war bereist vor den Doppeln entschieden, weil Björn Sueck, Achim von Dühren, Dieter Schmitz und Günter Giffels allesamt ihre Einzel gewannen. 

Vorstandswahlen 2015 .

Der TC Venn hat bei der Mitgliederversammlung Veränderungen im Vorstand vorgenommen. Der bisherige Liegenschaftswart und Zweite Vorsitzende, Stefan Heilmann, hatte nicht noch einmal für eine weitere Amtszeit zur Verfügung gestanden. Nachfolger ist der bisherige Schriftführer, Wolfgang Cremer. Zum neuen Schriftführer wählte die Versammlung Frank Thelen, Jugendwart ist nun auch offiziell Dieter Schmitz, der den Posten im vergangenen Jahr kommissarisch übernommen hatte. Neuer Kassenprüfer ist Achim von Dühren.

Venn macht Verlust. 

Der TC Venn hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben. Dies gab Schatzmeister Dirk Johann bei der Mitgliederversammlung bekannt. Demzufolge hat der Verein in 2014 rund 6000 Euro Verlust gemacht. Dies ergab sich hauptsächlich durch nicht vorher kalkulierbare hohe finanzielle Aufwändungen. So wurde beispielsweise die Wasserpumpe auf der Anlage komplett erneuert, die vermutlich bereits im vergangenen Winter kaputt gegangen war. Dadurch habe die Pumpe wohl im gesamt Winter hindurch Strom verbraucht, was sich in einer deutlich erhöhten Stromrechnung niedergeschlagen habe. Zudem hatte der Club im vergangenen Jahr neue Netze für alle sechs Plätze angeschafft. Wie der Vorstand weiterhin bekannt gab, werden zur neuen Saison die Preise für einen Teil der Getränke leicht erhöht. So kosten künftig große Flaschen mit Wasser oder Apfelschorle sowie die Flasche Bier 2 Euro statt 1,50 Euro. 

 

Winterhallenrunde: Herren 40 des TC Venn steigen auf

Die aus den Herren 30 und den Herren 40 bestehenden Winter-40er Mannschaft des TC Venn ist in die Bezirksklasse A aufgestiegen. Die Venner Auswahl besiegte im vorletzten Saisonspiel Grün-Weiß Neuss mit 6:0 und führt somit weiterhin unbesiegt die Tabelle der Bezirksklasse B an. Die Partie war enger, als es das Ergebnis aussagt, auch wenn das Spiel bereits nach den vier gewonnenen Einzeln durch Klaus Mühlen, Dieter Schmitz, Oliver Schaulandt und Dirk Johann entschieden war. Gleich drei Spiele (zwei Einzel, ein Doppel) endeten im Champions-Tiebreak. Da zwei Mannschaften aufsteigen, ist der Sprung in die höhere Klasse den Vennern nun nicht mehr zu nehmen. Aktuell liegt Venn mit zwei Zählern Vorsprung an der Tabellenspitze. Somit kommt es am letzten Spieltag (Samstag, 21. März) zum Fernduell mit dem TC Glehn um die Meisterschaft. Venn benötigt zum sicheren Titelgewinn noch einen Punkt, ein Unentschieden gegen den TC Rheindahlen würde also sicher reichen. Glehn hingegen muss selbst gewinnen und auf einen deutlichen Ausrutscher von Venn hoffen, um noch am TC Venn vorbeizuziehen.  

Damen 40 steigen ohne Punkt ab 

Die Damen 40 des TC Venn haben auch das letzte Spiel der laufenden Saison in der Verbandsliga verloren. Gegen den TC Neuss-Grimlinghausen unterlag Venn mit 0:6. Damit ist das Team ohne Punktgewinn Tabellenschlusslicht und abgestiegen. Im letzten Saisonspiel wäre im Schluss doppel zumindest noch der Ehrenpunkt drin gewesen, doch Susanne Varpiens-Heykamps und Nicola Mühlen gaben ihr Doppel im Champions-Tiebreak ab.

Herren 40 siegen im Spitzenspiel 

Die aus den Sommerteams der Herren 30 und 40 gebildete Winter-40er Mannschaft hat das Spitzenspiel der Bezirksklasse B gegen den CSV Marathon mit 5:1 gewonnen. Damit ist der TC Venn weiterhin Tabellenführer mit nunmehr zwei Punkten Vorsprung auf den neuen Zweiten Glehn und den Dritten Marathon. Zwei Spiele stehen für die Venner noch aus, es sind also noch vier Punkte zu vergeben. Da die ersten beiden Mannschaften aufsteigen, kann der Sekt allmählich kalt gestellt werden. Der Sieg gegen den CSV stand bereits nach den Einzeln fest. Klaus Mühlen, Björn Sueck, Oliver Schaulandt und Achim von Dühren gewannen ihre Einzel, so dass die Doppel bedeutungslos waren. Dort holten Von Dühren/Sueck den weiteren Punkt. Für die Venner geht es nun am 7. März weiter mit dem Heimspiel gegen Grün-Weiß Neuss, und dann kann der Aufstieg perfekt sein. Im letzten Saisonspiel trifft Venn am 21. März auf den TC Rheindahlen. 

 

Herren 40 des TC Venn weiter Spitzenreiter
 
Die Herren 40-Auswahl des TC Venn hat auch nach dem vierten Spiel der Winterhallenrunde seine weiße Weste ohne Niederlage bewahrt und führt mit nun sieben Punkten aus vier Spielen die Tabelle der Bezirksklasse B an. Gegen die Auswahl Casino Kempens gewann Venn in der Tennishalle Kaarst mit 4:2. Die Partie war bereits nach den Einzeln vorentschieden, weil Stefan Heilmann, André Palm und Dirk Johann in ihren Einzeln zusammen lediglich ein einziges Spiel abgaben. Lediglich im Spitzeneinzel unterlag Björn Sueck, so dass es mit einer 3:1-Führung in die Doppel ging. Dort holten Heilmann/Palm mit einem glatten 6:0, 6:0-Erfolg den notwendigen Zähler zum Sieg. Mit nunmehr drei Siegen und einem Unentschieden ist der TC Venn weiter Tabellenführer. Insgesamt stehen noch drei Spiele in der Saison aus. In der nächsten Partie könnte bereits eine Vorentscheidung um den Aufstieg fallen. Am Sonntag, 8. Februar, spielt der TC Venn um 15 Uhr beim CSV Marathon Krefeld vor, der als Tabellenzweiter unmittelbarer Verfolger des Teams aus Venn ist. 
 
Damen 40 des TC Venn steigen ab
 
In der Verbandsliga der Damen 40 bleiben die Venner weiterhin ohne Sieg – und haben mit der jüngsten Niederlage den Abstieg besiegelt. Das Schlusslicht der Liga unterlag diesmal gegen den Unterbacher TC mit 1:5, hatte aber in zwei Spielen Pech, die erst im Championstiebreak verloren gingen – mit zwei Siegen wäre zumindest ein Punkt drin gewesen. Lediglich Sabine Palm gewann ihr Spiel in zwei Sätzen. Mit dieser Niederlage ist der Abstieg der Venner nicht mehr zu vermeiden, weil der Vorletzte, der SV Bayer Wuppertal, bereits zwei Siege auf dem Konto hat. Venn hat bei einem noch ausstehenden Spiel keine Chance mehr, an den Wuppertaler vorbeizuziehen. Die letzte Partie der Saison ist am Samstag, 21. Februar; Venn trifft dann auf den derzeitigen Tabellendritten Neuss-Grimlinghausen, der noch alle Optionen auf den zweiten Tabellenplatz in der eigenen Hand hält.
 

Herren 40 starten mit Sieg in die Hallensaison 

Die aus den Herren 30 und 40 bestehende Hallen-40er des TC Venn ist mit einem Sieg in die neue Spielzeit der Bezirksklasse B gestartet. Gegen die TG Rot-Weiß Mönchengladbach gewannen die Venner mit 5:1. Damit ist der TC Venn in der freilich noch nicht sonderlich aussagefähigen Tabelle Spitzenreiter. Bereits nach den Einzeln stand zumindest ein Punkt fest, weil Klaus Mühlen, Dieter Schmitz und André Palm mit ihren Zwei-Satz-Siegen ein 3:1 vor den Doppeln vorgelegt hatten. In den Doppeln gaben Klaus Mühlen und Dieter Schmitz sowie Andre Palm und Jörg Weyel zusammen lediglich vier Spiele ab und schraubten so den Gesamtsieg auf 5:1. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft nun am Samstag, 22. November, beim Glehner TC, der an diesem Wochenende noch spielfrei hatte.