Archiv der Kategorie: Spielberichte

Heimspielsieg für die Damen 50

(oli) In der Bezirksklasse B haben die Damen 50 ihr Heimspiel gegen die SG Zons mit 6:3 gewonnen. Die Partie war schon vor den Einzeln entschieden, weil Dagmar Zanders, Ursula Frieauff, Nicola Mühlen, Evelyn Thelen und Martina Knüttel ihre Partien glatt gewannen. Im Doppel steuerten Nicola Mühlen und Claudia Höndges den weiteren Zähler hinzu. Venn liegt nun auf dem vierten Platz der Tabelle. Am letzten Spieltag, 6. Juli, empfängt das Team nun den noch unbesiegten Tabellenführer NEW SG

Herren 70 Siegen im Spitzenspiel

(oli) Die Herren 70 des TC Venn haben das Spitzenspiel in der Bezirksliga beim Crefelder TC mit 4:2 gewonnen, sind somit einen Spieltag vor dem Saisonende alleiniger Tabellenführer und auf Meisterschafts- und Aufstiegskurs in die Verbandsliga. Beim bisherigen Spitzenreiter legten die Verfolger aus Venn durch Siege von Herbert Franzkowiak, Heinz Joeris und Herbert van Eys ein 3:1 nach den Einzeln vor. Herbert van Eys und Werner Riebandt legten dann im Doppel zum Endstand nach. Venn hat nun nur noch ein Spiel zu absolvieren; im Auswärtsspiel am kommenden Dienstag, 25. Juni, beim TuS St. Hubert genügt nun bereits ein Unentschieden, um Meister zu werden

Bitter für die HERREN 30.1

(migo) Im Kampf um den Aufstieg in der Herren 30 BK-B hat die Mannschaft von Dieter Schmitz einen herben Rückschlag erlitten. Das Team unterlag den Gästen vom SW Rheydt mit 3:6. Nach zwei gewonnenen Einzeln von Markus Lüppertz und Migo Spenst mussten die Herren 30.1 wieder mal „All In“ bei den Doppeln gehen und spielten die 7er-Runde. Leider konnte so auch nur das dritte Doppel durch Dirk „Jo“ Johann und Dieter „Jogy“ Schmitz gewonnen werden. Gegen das deutlich jüngere Team aus Rheydt reichte es diesmal leider nicht.

Erste Niederlage für die Herren 50

(oli) In der Bezirksklasse C haben die Herren 50 die erste Niederlage der laufenden Saison einstecken müssen. Bei Grün-Weiß St. Tönis unterlag Venn mit 3:6, hat aber gleich drei Spiele (zwei Einzel und dadurch bedingt ein Doppel) aufgrund von Verletzungen hergeben müssen. Jörg Weyel und Norbert Zanders gewannen ihre Einzel, im Doppel siegte Günter Giffels mit dem aus der Herren 30 hinzu gezogenen Dieter Schmitz. Venn bleibt trotz der Niederlage oben mit dabei und ist nun punktgleich mit dem TC Jüchen, dem Gegner im Auswärtsspiel am kommenden Sonntag, 23. Juni.

Unglückliche Niederlage für Herren 40

(oli) Pech im entscheidenden Doppel hatten die Herren 40 des TC Venn in der Kreisliga-Partie beim TC Blau-Weiß Wickrath. Bei der 4:5-Niederlage hatten Stefan Peters, Lutz Fasen und Philipp Liedgens mit ihren Siegen für ein 3:3 nach den Einzeln gesorgt. Im Doppel gewannen Maurice Cremer mit Roman Roll, das letztlich entscheidende Spitzendoppel ging mit 8:10 im Champions-Tiebreak verloren. Venns 40er bleiben aber an der Tabellenspitze, und am kommenden Sonntag, 23. Juni, geht es um 9 Uhr im Spitzenspiel gegen den unmittelbaren Verfolger NEW nun möglicherweise schon um eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft und Aufstieg.

Niederlage für Damen 50

(oli) Die Damen 50 des TC Venn unterlagen in ihrer Partie der Bezirksklasse B beim TC Strümp mit 3:6 und sind somit Tabellenvierter. Da im Einzel nur Ursula Friauff und Nicola Mühlen erfolgreich waren, ging es mit 2:4 in die Doppel. Dort gewannen nur noch Heike Boox mit Yvonne Weyel ihre Partie. Am kommenden Samstag, 22. Juni, empfangen die Damen nun um 14 Uhr die SG Zons, die derzeit Vorletzter sind.

Kantersieg für die Damen 40

(oli) Die Damen 40 des TC Venn haben in der Bezirksklasse A einen glatten 9:0-Kantersieg gegen den TSV Kaldenkirchen eingefahren und sich damit auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Sandra Küppers, Sabine Palm, Beate Lewerenz, Claudia Takacs, Kornelia Siebraße und Anna Werner sorgten bereits in den Einzeln für klare Verhältnisse. Im Doppel folgten dann drei weitere Erfolge durch die Paarungen Sandra Küppers/Sabine Palm, Claudia Takacs/Kornelia Siebraße und Beate Lewerenz/Anna Werner. Weiter geht es für die Damen am Samstag, 29. Juni , wenn um 14 Uhr der unmittelbare Verfolger, die TG Rot-Weiß Mönchengladbach, zu Besuch kommt.

Bericht 5-2019

Deutlicher Sieg für die Damen 40(

oli) Die Damen 40 des TC Venn haben in der Bezirksklasse A einen klaren 8:1-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht Gladbacher HTC gefeiert. Schon nach den Einzeln lag Venn mit 6:0 vorne, weil Sabine Palm, Beate Lewerenz, Kornelia Siebraße, Simone Schaath, Sonja Link und Andrea Heilmann ihre Spiele glatt in zwei Sätzen gewannen. Im Doppel legten Sabine Palm mit Anna Werner sowie Simone Schaath mit Andrea Gafert noch nach. Nach drei Spielen ist Venn nun Tabellendritter; die nächste Partie ist am Samstag, 15. Juni, um 14 Uhr daheim gegen den TSV Kaldenkirchen.

Erste Niederlage für Damen 50

(oli) In der Bezirksklasse B haben die Damen 50 ihre erste Niederlage einstecken müssen. Beim TuS St. Hubert unterlag der TC Venn mit 2:7. Schon nach den Einzeln war die Partie vorentschieden, da nur Nicola Mühlen die Venner Fahne hoch hielt. Im Doppel holten Claudia Höntges und Getrud Großmann den weiteren Punkt. Nach drei Spielen liegt Venn derzeit auf dem vierten Tabellenplatz; am kommenden Samstag steht das nächste Spiel in Strümp an.

Damen 55 unterliegen im Spitzenspiel

(oli) Die Damen 55 haben das Spitzenspiel in der 1. Verbandsliga mit 2:7 gegen den DSC Preußen verloren. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, weil lediglich Andrea Stapper die Oberhand behielt. Im Doppel holten Andrea Stapper und Andrea Schüble den weiteren Punkt. Für die Damen 55 ist damit die Saison bereits beendet, weil die TG Lörick ihr Team zurückgezogen hat und Venn somit am letzten Spieltag spielfrei ist. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen steht Venn derzeit auf dem dritten Platz, bei dem es auch nach dem letzten Spieltag bleiben dürfte.

Herren 30 punkten gegen Süchteln

(oli) Die Herren 30 des TC Venn hat in der Bezirksklasse B den zweiten Sieg der laufenden Saison eingefahren. Im Heimspiel gegen den TC RW Süchteln gewannen die Venner mit 6:3 und liegen in der Tabelle nun auf dem dritten Platz. Für Venn punkteten Klaus Mühlen, Björn Sueck, Daniel Keutmann und Peter Boox, der aus der zweiten Mannschaft eingesprungen war. Im Doppel siegten dann Michael Spenst mit Peter Boox sowie Klaus Mühlen mit Björn Sueck. Weiter geht es am Samstag, 15. Juni, um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Rheydter TV SW.

Klare Niederlage für Herren 30/2

(oli) Die Herren 30/2 des TC Venn warten weiter auf ihren ersten Sieg in der Kreisklasse A. Beim TV Liedberg gab es am Wochenende eine 0:9-Niederlage, und damit steht das Team auf dem letzten Tabellenplatz. Eine Partie steht für die Venner nun noch aus: Am 29. Juni geht es um 14 Uhr daheim gegen Blau-Weiß Wickrath. Die Wickrather sind allerdings Tabellenführer und gelten als Favorit auf den Aufstieg.

Herren 55 weiter ohne Sieg

(oli) In der Bezirksklasse C warten die Herren 55 des TC Venn weiter auf den ersten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den TuS St. Hubert unterlagen die Venner mit 1:8. Den Ehrenpunkt machten Peter Schulze und Manfred Kalnins im Doppel. Dammit ist Venn in der Tabelle Vorletzter; am 22. Juni geht es um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen Orsoy weiter.

 

Bericht 4-2019

Damen 40 gewinnen auswärts

(oli) In der Bezirksklasse A kamen die Damen 40 des TC Venn zu einem 7:2-Erfolg beim TC Giesenkirchen. Sabine Palm, Beate Leverenz, Kornelia Siebraße und Andrea Heilmann hatten mit ihren Siegen im Einzel die Basis gelegt. Anschließend gingen alle drei Doppel an die Venner; im Einsatz waren Sandra Küppers mit Sabine Palm, Claudia Takacs mit Kornelia Siebraße und Beate Leveretz mit Andrea Heilmann. Am Samstag, 1. Juni, empfangen die Damen nun um 14 Uhr den Gladbacher HTC.

Damen 50 gewinnen knapp
(oli) Die Damen 50 haben in der Bezirksklasse B einen weiteren Sieg eingefahren. Bei Blau-Weiß Wevelinghoven gab es einen knappen 5:4-Erfolg. Dagmar Zanders, Nicola Mühlen und Evelyn Thelen hatten mit ihren Siegen für einen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln gesorgt. Im Doppel waren dann Dagmer Zanders mit Yvonne Weyel und Claudia Höntges mit Gertrud Grossmann erfolgreich. Für das Team geht es kommenden Wochenende in St. Hubert weiter.

Herren 30 chancenlos
(oli) Kein gutes Wochenende war es für die Herren 30 /1 in der Bezirksklasse B. In Geldern kassierte das Team eine glatte 0:9-Niederlage, alle Spiele gingen deutlich in zwei Sätzen verloren. Am kommenden Samstag, 1. Juni, geht es für das Team um 14 Uhr daheim gegen Süchteln weiter.

Herren 30 /2 verlieren Heimpremiere
(oli) In ihrem ersten Heimspiel nach der Neugründung unterlagen die Herren 30/2 gegen den Gladbacher HTC mit 1:8. Damit liegt das Team am Ende der Tabelle in der Kreisklasse A. Den Ehrenpunkt holte Kapitän Jan Silanogu. Für die Venner geht es nun am kommenden Sonntag nach Liedberg.

Erster Sieg für Herren 50
(oli) In der Bezirksklasse C haben die Herren 50 im dritten Spiel den ersten Sieg gefeiert. Gegen den TC Sportpar Moers-Asbach feierten die Venner einen 6:3-Erfolg. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest, weil Günter Giffels, Stefan Heilmann, Jörg Weyel, André Palm und Rudi Weber für eine 5:1-Führung sorgten. Im Doppel fuhren Stefan Heilmann und André Palm einen weiteren Zähler ein. Für die Mannschaft geht es am Sonntag, 2. Juni, um 9 Uhr mit dem Heimspiel gegen Lobberich weiter.

Herren 70 alleiniger Tabellenführer(oli) Die Herren 70 des TC Venn haben die alleinige Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Gegen die Krefelder TG feierte das Team aus Venn bereits den vierten Sieg im vierten Spiel. Heinz Joeris, Herbert van Eys und Werner Riebandt hatten für eine 3:1-Führung nach den Einzeln gesorgt, den noch zum Sieg fehlenden Punkt im Doppel fuhren Herbert Franzkowiak und Heinz Joeris ein. Die Venner haben nun nur noch zwei Spiele in der Saison vor sich. Bereits am nächsten Spieltag (Dienstag, 18. Juni, 10 Uhr) könnte eine Vorentscheidung um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga fallen: Dann fahren die Venner zum ebenfalls noch unbesiegten CTC Krefeld, der bislang erst drei Spiele ausgetragen hat, diese aber ebenfalls alle gewonnen hat. Gemäß der Leistungsklassen der gemeldeten Spieler sind die Krefelder jedoch der Favorit – wenngleich Papier ja auch geduldig sein kann. Also: Daumen drücken ist angesagt!

 

 

Bericht 3- 2019

Niederlage für Damen 40
(oli) Die Damen 40 des TC Venn mussten in ihrer Auftaktpartie in der Bezirksklasse A eine 2:7-Niederlage bei Union Nettetal hinnehmen. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, weil lediglich Sabine Palm ihr Einzel im Champions-Tiebreak gewann. Im Doppel holten Claudia Takacs mit Kornelia Siebraße den weiteren Punkt.

Deutlicher Sieg für Damen 55
(oli) In ihrem schon letzten Heimspiel der Saison haben die Damen 55 des TC Venn einen 7:2-Erfolg gegen den TC Grün-Weiß-Grün Krefeld gefeiert. Dagmar Zanders, Susanne Varpiens-Hey, Andrea Stapper, Nicola Mühlen und Claudia Höntges hatten mit ihren Siegen bereits nach den Einzeln die Partie entschieden. Mit 5:1 ging es in die Doppel, dort holten Susanne Varpiens-Hey mit Jutta Schülbe sowie Nicola Mühlen mit Claudia Höntges zwei weitere Zähler zum Gesamtsieg. Durch den Sieg ist Venn momentan Tabellenführer, und in der letzten Partie am 1. Juni beim DSC Preußen geht es nun im direkten Vergleich um die Meisterschaft-

Herren 30 mit Auftaktsieg
(oli) In der Bezirksklasse B sind die Herren 30 / 1 mit einem Auftaktsieg gut in die Saison gekommen. Bei der SG 26 NEW gewannen die Venner deutlich mit 8:1. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, weil Michael Spenst, Dieter Schmitz, Klaus Mühlen, Dirk Johann, Daniel Keutmann und Markus Lüpertz ihre Einzel allesamt gewannen. In den Doppeln bauten Dieter Schmitz mit Klaus Mühlen und Dirk Johann mit Daniel Keutmann den Sieg noch weiter aus. Am Samstag, 25. Mai, kommt es um 14 Uhr nun zum Duell des Ersten gegen den Zweiten aus Venn.

Herren 40 setzen Siegesserie fort
(oli) Die neu gegründete Herren 40 bleibt auch nach dem dritten Spiel unbesiegt. In der Kreisliga gewann das Team aus Venn gegen den TC Giesenkirchen mit 6:3, ist somit Tabellenführer und dürfte so mit dem Abstieg (die letzten beiden Mannschaften steigen ab) nichts mehr zu tun haben. In den Einzeln hatten Oliver Schaulandt, Andreas Bihn, Lutz Fasen und Timo Hartmann eine 4:2-Führung vorgelegt, die weiteren Punkte holten die Doppel Tim Lassonczyk mit Roman Roll und Lutz Fasen mit Oliver Schaulandt. Die Mannschaft hat nun Pause bis zum 16. Juni – danach geht mit den Partien gegen den Zweiten, Dritten und Vierten weiter.

Klare Niederlage für Herren 55
(oli) Eine deutliche 1:8-Niederlage kassierten die Herren 55 in der Bezirksklasse C beim TC Anrath. Nachdem alle Einzel verloren gingen, holten Hans-Jochen Hinneburg mit Achim Zajac im Doppel den Ehrenpunkt für die Venner Auswahl. Nach dem zweiten Spieltag ist Venn nun Vorletzter.

Siegesserie der Herren 70 geht weiter

(oli) In der Bezirksliga haben die Herren 70 des TC Venn nun schon bereits den dritten Sieg in Folge gefeiert. Im Heimspiel gegen Kerken setzte sich Venn mit 4:2 durch. Herbert van Eys und Johannes Schmitz hatten mit ihren Siegen für ein 2:2 nach den Einzeln gesorgt. Herbert van Eys und Werner Riebandt holten sich den Sieg im Spitzendoppel in zwei Sätzen, Herbert Franzkowiak und Johannes Schmitz kippten die Partie nach verlorenem ersten Satz noch zu ihren Gunsten und gewannen im Champions-Tiebreak. Durch den Sieg ist Venn Tabellenführer und nach drei von sechs ausgetragenen Partien sozusagen Herbstmeister.